Mai 1 2014

Wie stylt man eine gepunktete Bluse?

Muster zu tragen erfordert große Stilsicherheit und guten Geschmack. Denn anders als einfarbige Oberflächen, erfordern Muster einen guten Sinn für ansprechende Farbkombinationen. Aber es lohnt sich, trotz Schwierigkeiten gepunktete Kleidung zu tragen. Schließlich liegt dieses Muster momentan voll im Trend, es zu tragen zeugt also von einem guten Gefühl für Mode. Außerdem verbreiten gepunktete Stoffe, unabhängig von aktuellen Trends, gute Laune, wirken verspielt und jung.

Während gepunktete Stoffe nicht mit jedem anderen Stoff vorteilhaft aussehen, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, dieses tolle Muster geschickt zu kombinieren. Hier ein paar Tipps, wie man es am besten tut:

  • Mit bunten Hosen und Röcken

gepunktete_Bluse1

Wer sich traut, eine auffällige, gepunktete Bluse zu tragen, der sollte keine Angst vor der nächsten Stufe haben: quietschbunte Hosen und Röcke. Eine schwarz-weiße Bluse mit Polkadot-Muster sieht super modern und modisch mit einfarbigen Hosen und Röcken, aber auch mit Blazern und Strickjacken aus!

  • Mit Hosen und Röcken in „neutralen“ Farbengepunktete_Bluse2

Selbst, wenn man auffällige, bunte Farben gern trägt, gibt es Anlässe, zu denen neutrale Farben besser passen. Auf gepunktete Stoffe muss man aber auch hier nicht verzichten. Denn sie lassen sich auch super mit Schwarz, Weiß, Beige usw. super zusammensetzen.

  • Mit Jeans

gepunktete_Bluse3

Wenn zwei Klassiker – Jeans und Polkadots – aufeinandertreffen, kann das Ergebnis nur gut sein.

Oft wird gesagt, dass man auffällige Muster, die alle Blicke auf sich ziehen, nur an vorteilhaften Körperstellen tragen sollte. Demnach sollte eine Frau mit großer Oberweite oder einer breiten Taille keine gepunktete Bluse tragen. Nun, wir sagen, so lange man sich in einem Kleidungsstück wohl fühlt, kann man tragen, was man will. Ein kleiner Tipps dazu: kleine Punkte lassen einen schlanker, größere größer wirken. 😉

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(not published)

Fashion and me © 2014. Alle Rechte vorbehalten.