Jul 21 2014

Bodychain – der Modehit des Sommers

Den coolsten Trend dieses Sommers stellt nicht ein Kleidungsstück, sondern ein Schmuckstück dar, und zwar die Körperkette, auf Englisch Bodychain. Bei diesem Schmuck handelt es sich um eine extralange Kette, die in der Regel vom Hals herunterhängt und sich vor der Brust oder dem Bach und am Rücken kreuzt. Bodychains gibt es mittlerweile in unzähligen Ausführungen. Während sich dezente, dünne, kaum sichtbare Varianten auch für den Alltag eignen, können auffällige Modelle zu besonderen Anlässen getragen werden.

Bodychain

Bodychains erinnern uns zwar stark an traditionelle fernöstliche Mode, werden momentan aber mit höchst trendigen Kleidungsstücken, wie Crop Tops, kombiniert. Eigentlich sind es gerade die etwas freizügigeren Mode-Highlights dieses Sommers, welche den Körperketten-Trend hervorgerufen haben. Tiefe Dekolletés und freie Bäuche ermöglichen freien Blick auf die sich reizvoll schlängelnden Ketten am Körper.

Man kann Bodychains unterschiedlich tragen. Entweder unter der Kleidung oder darüber. Trägt man Kleidung, welche größere Körperflächen frei lässt, kann man Bodychains, die hier und da unter der Kleidung hervorblicken, als spannendes Accessoire einsetzen. Man kann Körperketten aber auch über einem Oberteil oder einem Kleid tragen. Hierfür sollte die Kleidung aber enger geschnitten sein, so dass die Kette schön zur Geltung kommen kann. Vor allem Tanktops und Bodycon-Kleider lassen sich geschmackvoll mit einer Bodychain schmücken.

Am Strand zieht eine Kombination aus Bikini und Körperkette garantiert alle Blicke auf sich. Aber auch sonst wirkt dieses Schmuckstück sehr sinnlich. Aus diesem Grund muss man darauf achten, dass man es in jeder Situation geschmackvoll präsentiert. Es ist also höchstwahrscheinlich nicht die beste Wahl fürs Büro und für Omas Geburtstagsfeier.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(not published)

Fashion and me © 2014. Alle Rechte vorbehalten.